________________________________ Das kranke Leben eines Verrückten_______________

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Freunde
  meine Hobbies
  ne PolitikArbeit von *&%§
  IQ-Test
  SINNLOS!
  Sprüche
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 


Counter

http://myblog.de/gummiman

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier schreib ich dann ab und zu ma nen paar sinnlose/sinnvolle Sprüche rein. Wenn ihr auch nen coolen habt könnt ihr ihn ja an mich senden damit ich ihn reinstellen kann.

-Wer anderen eine Bratwurst brät hat ein Bratwurstbratgerät.

-Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

-Wem die Scheiße bis zum Hals steht sollte den Kopf nicht hängen lassen.
-Wer zuletzt lacht, stirbt wenigstens glücklich.

-Der klügere gibt so lange nach, bis er der dümmere is.

-Noch is genug Wald für Straßen da.

-Gestern standen wir noch vor einem Abgrund, doch heute sind wir einen großen Schritt weiter.

-"mordlustiger Gesell" <--- denk ma drüber nach

-Nun werde doch mal skrupellos - und werde deine Skrupel los.

-Lieber eine gesunde Verdorbenheit als eine verdorbene Gesundheit.

-Lieber auf dem falschen Dampfer als mit allen in einem Boot.

-Hauptsache, es geht vorwärts - die Richtung ist egal.

-Wir haben zwei Hände für die Arbeit, aber auch zwei Beine, um ihr aus dem Weg zu gehen.

-Unsere Luft hat einen Vorteil: Man sieht, was man einatmet.

-Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

-Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.

-Keiner ist niemand.

-Ich bin dafür, daß wir dagegen sind.

-Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

-Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bild.

-Wer zuletzt lacht, stirbt wenigsten fröhlich.

-Die meisten Menschen werden als Original geboren und sterben als Kopie.

-Nieder mit der Schwerkraft - es lebe der Leichtsinn.

-Ein Gehirn wäscht das andere.

-Noch gibt es genügend Wald für Straßen.

-Wir haben den Krieg verloren - hoffentlich finden wir ihn nicht wieder.

-Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten.

-Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher begriffen.

-Besser heimlich schlau als unheimlich blöd.

-Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht.

-Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dümmere ist.

-Der Kluge läßt sich belehren, der Unkluge weiß alles besser.

-Die blasseste Tinte ist stärker als das stärkste Gedächtnis.

-Die Klugheit hat mich verfolgt, aber ich war schneller.

-Ein Narr kann mehr fragen, als sieben Weise beantworten können.

-Es liegt selten daran, daß die Brille schmutzig ist, wenn man keinen Durchblick hat.

-Muß es eigentlich erst zappenduster werden, damit uns ein Licht aufgeht ?

-Nur kleine Geister halten Ordnung... Genies ueberblicken das Chaos!

-Wer gut zu Fuß ist muß noch lange nicht immer auf dem Laufenden sein.

-Wer mit allen Wassern gewaschen ist, trägt meistens eine schmutzige Weste.

-Wissensdurst ist die flüssige Form von Bildungshunger.

-Alle Chirurgen sind Aufschneider.

-Auch Angestellte können etwas abstellen.

-Die Arbeit steht im Mittelpunkt und somit allen im Wege.

-Die Grundlage von Flexibilität ist Entscheidungsschwäche.

-Lieber Schweißperlen als gar kein Schmuck.

-Sie wollen nur unser Bestes, aber sie kriegen es nicht.

-Wer seinem Chef einen Vogel zeigt, muß sich nicht wundern, wenn er fliegt.

-Wir arbeiten Hand in Hand - was die eine nicht schafft, läßt die andere liegen.

-Wir tun nichts. Und es gibt nichts, was wir lieber täten.

-Zum Erfolg gibt es keinen Lift; man muß die Treppe benutzen.

-Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck.

-Leidenschaft ist die Lust, die Leiden schafft.

-Wenn zwei sich nicht riechen können, wird einer bald verduften.

-Eine Fehlentscheidung auf Anhieb spart immerhin Zeit.

-Alle wollen zurück zur Natur. Nur nicht zu Fuß.

-Auf frischer Tat ertappt: Dunkelheit bei Einbruch verhaftet.

-Der Himmel ist so grau, weil alles blaue schon heruntergelogen wurde.

-Glück ist nur selten etwas, was man erlebt; meist ist es etwas, an das man sich erinnert.

-Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - es mag zwar nichts drin sein, aber es vermindert die Stösse des Lebens.

-Manches was vom Tisch gefegt wird, findet sich unter dem Teppich wieder.

-Wer anderen auf den Zahn fühlt, wird gebissen.

-Wer außer sich ist, sollte in sich gehen.

-Wer dauernd auf die Pauke haut, geht eines Tages flöten.

-S p a m

-Manche rechnen noch mit DM, ich rechne noch mit Gold.

weitere folgen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung